Abschluss-Konzert von „Kultur lebt!“ mit Die Nowak und ISA

Mit anspruchsvoller, deutschsprachiger Popmusik sorgten ISA (links) und Die Nowak (rechts) für einen gelungenen Abschluss der Auftritte bei „Kultur lebt!“. (Foto: Sandra Adler/LRA)

Während die Kunstausstellung in der Alten Mühle Eichhofen noch bis Sonntag, 27. Juni, zu sehen ist, gab es am Donnertag bereits den letzten Kurzauftritt im Rahmen von „Kultur lebt!“. Die Singer-Songwriterinnen Die Nowak und ISA zeigten eine weitere Facette der Kulturszene im Landkreis Regensburg.

Rebekka Maier alias Die Nowak startete den Auftritt mit dem satirischen „Ein neues Jahr“. Nach ISAs soulig-folkiger Single „See“ stimmte auch Die Nowak mit „Ein neuer Tag“ melancholische Töne an. Die beiden Musikerinnen begleiteten sich meist gegenseitig auf ihren jeweiligen Instrumenten — ISA an der Gitarre und Die Nowak am Klavier. Das Set der beiden Solokünstlerinnen war stimmig und durch die stilistischen Unterschiede bei Musik und Gesang spannend zugleich. Die Nowak und ISA zogen auf ihre jeweils eigene Weise das Publikum mit schlauen deutschsprachigen Texten und gefühlvollem Songwriting in den Bann. „Eigentlich sind wir ja keine Band“, erklärte ISA die Tatsache, dass Die Nowak die Zugabe mit „Norderney“ alleine bestritt. Beide waren auch schon in anderen Formationen aktiv. ISA war etwa mit Beisser oder Isa & ich in der Bayerischen Musikszene unterwegs. Die Nowak war Teil des Duos Cato Janko und vernetzt sich auch als Solokünstlerin stark mit Frauenkollektiven. Wie schön, dass die beiden auch für „Kultur lebt!“ zusammengefunden haben.

Mit dem Abschluss der Auftrittsreihe ließen die Beteiligten auch die Veranstaltung ausklingen. Nachdem eine Vernissage auf Grund der Pandemiebestimmungen zum Start von „Kultur lebt!“ Ende Mai nicht möglich war, kamen sie am Donnerstag zu einer kleinen Feier zusammen. Dr. Thomas Feuerer, Kulturreferent des Landkreises Regensburg, zieht nach den fünf Wochen ein positives Fazit: „Dieser Neustart der Kultur nach den Lockdown-Monaten hat für eine ganz besondere Stimmung gesorgt. Ob Publikum, Organisatoren oder die Künstler auf der Bühne und in der Ausstellung — alle haben es genossen, dass Kultur wieder vor Ort und miteinander stattfinden kann. Genau das war auch das Ziel von ‚Kultur lebt!‘“

Weitere Bilder vom Abschluss-Abend von „Kultur lebt!“ sehen Sie hier:

Am Wochenende vom 26. bis 27. Juni gibt es noch einmal die Chance, „Kultur lebt!“ in der Alten Mühle Eichhofen zu erleben. Auch der Auftritt von Die Nowak und ISA wird dann als Video in der Ausstellung projiziert werden. Am Sonntag sind ab 15 Uhr Bettina und Heinrich Glas vor Ort, um über ihre Kunst zu sprechen. Die freischaffenden Künstler haben beide an der Akademie der bildenden Künste in München studiert. Zeichner und Bildhauer Heinrich Glas realisiert unter anderem Großplastiken im urbanen Raum. Bettina Glas kreiert etwa Gobelins, von denen viele in Schulen, Ämtern und Krankenhäusern zu finden sind.

Auch nach dem Ende der Veranstaltung wird das Lebenszeichen aus der Kulturszene im Landkreis Regensburg weitergesendet. Viele Auftritte, die im Rahmen von „Kultur lebt!“ aufgezeichnet wurden, sind bereits online abrufbar. Auf dem Youtube-Kanal des Landkreises Regensburg ist unter anderem das performative Konzert von Duo 3 (Anka Draugelates und Kilta Rainprechter) zu sehen, die vergangene Woche in der Alten Mühle zu Gast waren.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management mit Real Cookie Banner